Die Gyppos ziehen weiter

Nanaimo, 10 am: Es herrscht Aufbruchsstimmung. Die Handgriffe sitzen, alles hat seinen Platz und wir sind gefühlt in Rekordzeit bereit zur Abfahrt. Ja, das Nomadenleben ist inzwischen Alltag geworden. Ein sehr angenehmer Alltag. Zumindest solange die Sonne scheint. Auf geht's nach Duncan!


/Gr

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Mr. Trölfinger (Donnerstag, 14 August 2014 11:03)

    Hihi. Sehr schön. :D

  • #2

    theo (Donnerstag, 14 August 2014 11:04)

    Ha! Ihr habt am ende vergessen die Kamera mitzunehmen ;)
    Schönes Video - freu mich immer von euch zu lesen - auch wenn es den Büro-Alltag nicht gerade leichter macht...noch 2 Wochen - dann wartet der Atlantik auf mich!

    (gibts eigentlich so blöde Radler-Sprüche - wie etwa "Allzeit 2 Bar Luft" oder "Habt immer gut Öl auf der Kette"?)

  • #3

    rotschopf (Donnerstag, 14 August 2014 11:25)

    so muss dass sein...sonnenschutz immer griffbereit ;D

  • #4

    Kerstin (Freitag, 15 August 2014 20:36)

    OMG...! Wie oft muss der Kram noch so gepackt werden....
    LG

  • #5

    Maria M. (Freitag, 15 August 2014 21:21)

    Gelacht und gelacht und richtig befeuert durch die tolle passende Musik.

  • #6

    Malu (Samstag, 16 August 2014 17:57)

    Das Video ist sooo lustig und die Musik passt ausgezeichnet zum Packtempo - freue mich auf mehr ;-)

  • #7

    Maria G. (Montag, 18 August 2014 20:07)

    Mal ehrlich Leute, wieviel Zeit verbringt ihr während eurer 6 Monate mit packen??? Ab jetzt bitte Zeit nehmen und prozentualen Anteil ausrechnen gegenüber der Fahrzeit.
    ;-))

  • #8

    Daniel (Donnerstag, 21 August 2014 09:12)

    Hallo! Schön von Euch zu hören. Die Bilder von den bepackten Drahteseln erinnern mich an eine romantische Tour entlang der Donau bis nach Wien (Mitte 90er). Am dritten Tag habe ich mein Rad, mein Helm und das sch**ß Gepäckt gehasst... Wie schauts bei Euch aus? ;-)

  • #9

    backcountrydiaries (Montag, 01 September 2014 03:55)

    Entschuldigt unsrer späten Reaktionen. Die Zeit im Wifi ist meist ziemlich limitiert. Also:

    Mr. Trölfinger: Schön dass es unterhält =) Virb übrigens. Wie gefällt dir der Tester?

    Theodor: Verdammt, ich wusste, wir haben mal wieder was vergessen. Die Cam steht wohl noch immer unter dem Farnzeugs. Heheh. Ich weiß nicht was man Radfahrern wünsch, aber deine Vorschläge klingen sehr gut. Danke! Dir ne gute Zeit am schönen Atlantico. Wo gehts hin?

    Rotschopf: Die Haut der Familie Macht ist hell und braucht viel Schutz vor der erbarmungslosen Sonne. Aber das weißt du ja ;)

    Kerstin: Viel zu oft.

    Maria & Malu: So muss es sein.

    Maria G.: Ich habe bis just in diesem Moment gerechnet und - vermutlich wegen des maßlosen Bierkonsums - soeben das Ergebnis vergessen. Äh, wo fahren wir nochmal genau hin?

    Daniel: Ich habe mehrfach erwogen ein Auto zu kaufen und die Reise motorisiert fortzusetzen. Leider zu teuer. Jetzt müssen wir Wohl oder Übel gen Süden pedalieren.

about

Alan und Greta schreiben für den Blog Backcountry Diaries über das Leben Outdoor, die Radreise in Kanada und USA und Campingausrüstung.

Backcountry Diaries erzählt Geschichten von Abenteuern mit dem Mountainbike – auf kleinen Ausflügen, langen und kurzen Reisen, mit viel oder wenig Gepäck, auf Trails in der Eifel oder Highways in Kalifornien. Wir sind Alan und Greta, wohnen in Köln und teilen uns unsere Wohnung mit vier Montainbikes – zumindest wenn wir nicht gerade unsere vier Wände gegen ein Zelte eingetauscht haben.

Artikel

backcountry diaries

Backcountry Diaries erzählt Geschichten von Abenteuern mit dem Mountainbike – auf kleinen Ausflügen, langen und kurzen Reisen, mit viel oder wenig Gepäck, auf Trails in der Eifel oder Highways in Kalifornien. Wir sind Alan und Greta, wohnen in Köln und teilen uns unsere Wohnung mit vier Montainbikes – zumindest wenn wir nicht gerade unsere vier Wände gegen ein Zelte eingetauscht haben.


home is where your...

Random