Von Vancouver nach San Diego

Zwei Mountainbikes, ein Zelt und sechs Monate Zeit: Von Vancouver aus fuhren wir gen Süden und erzählten währenddessen auf unserem Blog Backcountry Diaries Anekdoten von Bergen, Wäldern, Wellen, Freud und Leid einer Radreise, Begegnungen am Wegesrand und dem Outdoor-Leben aus einer Handvoll Packtaschen.

Hier findest Du alle Artikel, die wir während oder nach der Reise geschrieben haben.

 

Yosemite | Chaotischer Auftakt

Yosemite bringt mich in ein ernsthaftes Einstiegsdilemma. Soll der Erstkontakt mit den mächtigen Granitblöcken am Anfang stehen? Der fette Blick am Tunnel View mit dem legendären El Capitan zur Linken, vorbei am Cathedral Peak über den Merced River hinweg bis zum Half Dome? Oder unsere eisigen Camp-Nächte auf fast 3000 Metern inmitten eines kleinen Zeltdorfs? Die Rufe der Seilschaften an der Nose und den angrenzenden Kletterrouten? Oder doch der Problembär, der mich in der letzten Nacht um den Schlaf brachte? [...]

San Francisco | Flair und Leben

Der Moment, als dieser spezielle Moment da ist, auf den ich mich schon vor der Abreise in Deutschland gefreut habe, ist tatsächlich etwas Besonderes. Ich fahre mit dem Fahrrad über die Golden Gate Bridge, diese phänomenal berühmte Brücke, die ich zu Schulzeiten im Kunst-Leistungskurs als Bleistiftzeichnung in meinem Skizzenbuch zu Papier gebracht habe. Entsprechend vertraut kommen mir das Relief der Brückenpfeiler und die Anordnung der Stahlseile vor, als ich auf der Brücke entlangfahre. [...]


NorCal | Zurück zum Meer

Ich mag Bäume! Laubexemplare lieber als solche mit Nadeln, Gruppen lieber als Einzelgänger, und je weitläufiger und unerschlossener ein Waldgebiet ist, desto besser fühl ich mich. Ich finde Baumhäuser sind eine grandiose Wohn-Alternative, liebäugle schon seit geraumer Zeit mit einem Baumzelt und nehme bis dahin auch gerne mit einer Hängematte vorlieb. Das Geräusch von Wind in Baumwipfeln ist beruhigend wie Meeresbrandung [...]

Der Waschbär, das Brot und wir

Das Frühstück muss wieder einmal ausfallen. Und das, obwohl Alan soeben den verstopften Benzinkocher wieder in Gang gebracht hat. Aber jetzt heißt es packen, und zwar so schnell es geht. Denn gerade haben wir von einem State Park Volunteer Besuch bekommen, der uns freundlicherweise darauf hinwies, dass der Ranger im Anmarsch sei. Worin das Problem liegt? Hm. [...]

Unter Redwoods

Dass wir Oregon hinter uns gelassen haben, bemerken wir nicht nur an dem Schild, das uns in California willkommen heißt. Der Grenzübertritt gleicht geradezu einem vollständigen Kulissenwechsel. Der Highway führt uns zielstrebig von der Küste weg – die Zeiten mit konstantem Panorama-Pazificoblick zur Rechten sind vorerst vorbei. Statt beschaulichen Küstenstädtchen passieren wir jetzt spärlich besiedelte Dörfer [...]


Kalifornische Pannenserie

Mit einem ohrenbetäubenden Knall verlassen wir Oregon und eine kleine, feine Pannenserie findet ihre Fortsetzung. Im ersten Moment weiß ich noch gar nicht so recht wie mir mir geschieht und bis die Erkenntnis durchgedrungen ist, hab ich schon ein paar Meter auf dem blanken Laufrad zurückgelegt. Der verdammte Vorderreifen ist geplatzt [...]

Ich gehe mit meiner (Stirn-) Laterne

Eureka, Kalifornien, 7:15 pm. It’s picture time! Das Motiv: Ein Sonnenuntergang. Klingt ja eigentlich super. Das Problem jedoch liegt im Detail: Es ist Viertel nach sieben. Und es wird dunkel. Jetzt schon! Wir können dem Sommer zwar Richtung Süden folgen, die Tage werden aber trotzdem kürzer [...]

Oregon | Getier, Bier und wir

Der Weg aus Washington raus und nach Oregon rein ist kein leichter. Der Columbia River muss überquert werden und der Strom ist an dieser Stelle mehrere Kilometer breit. Schon von weitem sehen wir die „Astoria Megler Bridge“, eine sechs Kilometer lange Stahlbrücke, die die beiden Bundesstaaten miteinander verbindet. [...]


umzäunte freiheit

America – the land of the free. Und mit unbegrenzten Möglichkeiten und so. Selbstverständlich ist es da auch erlaubt, jederzeit in der Wildnis ein Nachtlager aufzuschlagen. Gehört ja schließlich irgendwie dazu zur persönlichen Freiheit [...]

die aberdeen apokalypse

Nach fast acht Wochen nahezu ununterbrochenem Sonnenschein stellt sich beim Anblick wassergesättigter Nebelschwaden und tiefhängender Regenwolken schlichtweg Bestürzung ein. Normalerweise kann ich jedem Schmuddelwetter etwas abgewinnen - nicht so heute [...]

kanada - ein fazit in 26 buchstaben

A wie Ankunft: Die Passkontrolle am Flughafen Vancouver überrascht durch Ungezwungenheit. Keine Fingerabdrücke oder Augenscans, wie man es aus dem Nachbarland kennt. Stattdessen ein scherzender Beamter, der seine spärlichen Deutschkenntnisse zum Besten gibt. B wie [...]


video | die gyppos ziehen weiter

Nanaimo, 10 am: Es herrscht Aufbruchsstimmung. Die Handgriffe sitzen, alles hat seinen Platz und wir sind gefühlt in Rekordzeit bereit zur Abfahrt. Ja, das Nomadenleben ist inzwischen Alltag geworden. Ein sehr angenehmer Alltag. Zumindest solange die Sonne scheint. Auf geht's nach Duncan [...]

westcoast is best coast

Wenn ich an die Westküste von Vancouver Island dachte - lange bevor der Plan zu der Reise entstand - hatte ich immer dichte Wälder im Kopf, die bis an den tosenden, kalten und perfekte Wellen formenden Pazifik reichen. Die weitläufigen Strände bedeckt von hölzernem Strandgut, das auf Grund seiner schieren Größe so manchen Frachter auf offener See in Bedrängnis bringen könnte [...]

die unendliche geschichte des suchens und findens

Es beginnt in Nanaimo. Wir haben die erste wirklich anstrengende Etappe hinter uns. Und meine Kompaktkamera ist weg. Nachdem ich meine Lenkertasche mehrfach komplett aus- und wieder eingeräumt habe ohne fündig zu werden, ist die Sache für mich klar [...]


crossing vancouver island

"What happens in Ukee stays in Ukee", spricht ein Aufkleber auf einem für BC obligatorischen Oversize-Pickup. Und mit dieser simplen Stoßstangen-Weisheit ist schon viel über das verschlafene Nest an der Westküste von Vancouver Island gesagt. Uclulet - neben Tofino im Nordwesten eine verpflichtender Stop auf dem touristischen Pilgerpfad entlang der kanadischen Pazifikküste - verströmt den Charme einer "am Ende der Straße Ortschaft"[...]

In a Bear country

Links, rechts, links, rechts. Berge haben sich zu meiner Spezialität entwickelt: Stoisch gelassen, in einem kraftschonenden niedrigen Gang trete ich den nächsten Hügel hoch. Der Blick geht nur bis knapp vor das Vorderrad. Das schont den Nacken und erspart den demotivierenden Anblick der Steigung. In meiner Funktion als Metronom fahre ich vorne weg [...]

Meeting Mrs. Ortlieb

„Oh wait, I can help you“ bietet mir eine Dame mit Hund freundlich an und hält mir die schmale Tür zum Fähranleger auf, durch die mein voll beladenes Rad gerade noch so durchpasst. Ihr Akzent klingt irgendwie bekannt. Während sie hinter mir Richtung Fähre geht, spricht sie mit ihrem Dackel: „Come here, Waldi!“ Waldi also [...]


Provozierte Pannen

Es knarzt. Es knackt. Soweit nichts Neues bei meiner Schaltung. Das Problem hat sich bereits auf der Tour de Luxembourg angekündigt. Ausgerechnet in den Berggängen, wenn es richtig steil wird, fängt meine Schaltung an, ihren Dienst zu quittieren. Das oberste Ritzel lässt sich nicht mehr ansteuern, andernfalls klemmt sich die Kette zwischen Speichen und Kassette [...]

42 Postkarten aus Vancouver

Die Tage in Vancouver sind gefühlt verdammt schnell vorbei gewesen. Ein paar Ausflüge in die immer nahe Natur, ein wenig Sight Seeing, in Bars und Cafes rumhängen & grundsätzlich erstmal mit dem eigentlich immensen Zeitkontingent klar kommen. Hier ein knappe Auswahl von Fotos, die die 5 Tage treffend dokumentieren [...]

Stummfilm

Die Tagesmission lautet Wohnung leer räumen - die Zwischenmieter stehen in den Startlöchern. Was sich anfangs noch nach Sisyphus-Arbeit anfühlt, nimmt langsam Form an. Und wieder einmal frage ich mich, wieso wir so viel Kram besitzen. Und das trotz zahlreicher ehrlich ambitionierter Entrümpel-Aktionen in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten.[...]



about

Alan und Greta schreiben für den Blog Backcountry Diaries über das Leben Outdoor, die Radreise in Kanada und USA und Campingausrüstung.

Backcountry Diaries erzählt Geschichten von Abenteuern mit dem Mountainbike – auf kleinen Ausflügen, langen und kurzen Reisen, mit viel oder wenig Gepäck, auf Trails in der Eifel oder Highways in Kalifornien. Wir sind Alan und Greta, wohnen in Köln und teilen uns unsere Wohnung mit vier Montainbikes – zumindest wenn wir nicht gerade unsere vier Wände gegen ein Zelte eingetauscht haben.

Artikel

backcountry diaries

Backcountry Diaries erzählt Geschichten von Abenteuern mit dem Mountainbike – auf kleinen Ausflügen, langen und kurzen Reisen, mit viel oder wenig Gepäck, auf Trails in der Eifel oder Highways in Kalifornien. Wir sind Alan und Greta, wohnen in Köln und teilen uns unsere Wohnung mit vier Montainbikes – zumindest wenn wir nicht gerade unsere vier Wände gegen ein Zelte eingetauscht haben.


home is where your...

Random